Wir suchen DIE Schule

  • Kontaktaufnahme

    Sie können uns gerne per Mail oder Kontaktformular um eine Kontaktaufnahme bitten. Wir senden Ihnen daraufhin zeitnah unser Informationsmaterial zu. Oder Sie können uns wochentags zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Anliegen und beantworten mögliche Fragen.

  • Erstgespräch

    Möchten Sie uns noch besser kennenlernen? Diese Möglichkeit bieten wir Ihnen im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs. Wir erklären Ihnen das personalisierte Lernkonzept des Instituts Beatenberg, Sie können ein Auge auf unsere Infrastruktur und die Umgebung werfen und erhalten zur Stimme am Telefon ein Gesicht. Zentrales Anliegen unsererseits ist, dass interessierte Kinder und Jugendliche einen ersten Eindruck erhalten.

  • Die Schnupperwoche

    Möchten Sie und Ihr Kind anschliessend überprüfen, ob das Institut Beatenberg nun wirklich DIE Modellschule ist, bieten wir eine Schnupperwoche zum vertieften Kennenlernen an. Die Woche ist unverbindlich und kostenfrei. Sie dauert in der Regel von Montagmittag bis Freitagmittag und wird mit einem Feedbackgespräch abgeschlossen. Ziel dieser Woche ist es, eine fundierte Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten zu schaffen für eine weitere Zusammenarbeit.

  • Eintritt

    Nach einer erfolgreich absolvierten Schnupperwoche ist ein Eintritt grundsätzlich jederzeit möglich, insofern die Zeichen bei allen Beteiligten auf «grün» stehen. Basis ist eine geklärte Finanzierung des Aufenthalts.

  • Startgespräch

    6 bis 8 Wochen nach dem Eintritt findet das Startgespräch statt. Dort findet die Auswertung der Einstiegsphase statt. Anhand des bisher Geleisteten werden die Zielsetzungen der nächsten Etappe formuliert.

  • Standortgespräche

    Mindestens zweimal pro Schuljahr finden Standortbestimmungen statt. Hier werden die Leistungen der vergangenen Etappe ausgewertet und neue Ziele für die nächste Etappe vereinbart. Es gilt, regelmässig und offen Bilanz zu ziehen in Bezug auf das Erreichte und neue Ziele für die kurz- und längerfristige Zukunft eines Lernenden zu setzen.

  • Eltern als wichtige Partner

    Grundsätzlich gilt:

    Eltern sind unsere wichtigsten Partner

    Ihre Kinder sind die Woche über weg von Zuhause, in unserer Obhut. Umso wichtiger ist die offene und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern. Dafür tun wir nebst den Standortbestimmungen folgendes:

    • Regelmässige telefonische Kontakte zwischen persönlichem Bezugscoach und Eltern
    • Feedback im Layout (wird von den Lernenden wöchentlich mit nach Hause genommen)
    • Elternanlässe
    • Regelmässige schriftliche Informationen (Elternbrief, Hauszeitung “kurz & bündig”)
    • Schulische Trimesterberichte (1. & 2. Trimester)
    • Attest (Ende 3. Trimester)