Parlez-vous francais?

Wenn man die Leute diesseits des Rösti-Grabens nach Französisch fragt, bekommt man normalerweise nicht die enthusiastischsten Antworten.  Aber wenn man ein bisschen Humor, die Chance, ein “Filmstar” zu sein, und natürlich “Essen” in die Gleichung miteinbezieht, wird man überrascht sein, wie viel attraktiver Französisch ist.
Die Lernenden des Französisch-Niveaus 1 haben ein Projekt für das kommende Jahr: Sie wollen den französischsprachigen Teil der Schweiz besuchen und sich dort mit Einheimischen unterhalten.
Wenn man sich als Gruppe erreichbare, relevante Ziele setzt, macht die harte Arbeit und die individuelle Investition, die nötig ist, um sie zu erreichen, viel mehr Spaß und ist interessanter.  Und dazu lernt man, wie man sich gegenseitig unterstützt und die individuellen Stärken jedes Einzelnen nutzt, um das Ziel als Gruppe zu erreichen. Dies kann ein großer Motivationsfaktor sein.

Wussten Sie, dass Französisch die internationale Sprache der Küche, der Mode, des Theaters, der bildenden Künste, des Tanzes und der Architektur ist … ganz zu schweigen davon, dass sie als offizielle Sprache der Liebe gilt?
Dies ein paar gute Argumente für das zu Unrecht verpönte Fach.